Die Züchter des N60 stellen sich vor - Kontaktanfragen sind gerne direkt über unser Kontakt - Formular möglich.

Bleyer Christof

Name: Bleyer Christof

Sparte: Tauben

Rasse: Mährische Strasser

 

Bei den Mährischen Strassern handelt es sich um eine in der ehemaligen Tschechoslowakei aus Florentinern, Kröpfern und Feldtauben erzüchtete Taubenrasse. Im Gesamteindruck besticht diese Rasse als kräftige Taube mit breiter, gut ausgeprägter Brust sowie waagrechter Haltung und mittelhohem Stand. Das Verhältnis Länge zu Breite liegt bei ca. 2 zu 1.

 


Borsetzky Franz

Name: Borsetzky Franz

Sparte: Tauben

Rasse: Dt. Modeneser

 

Die Dt. Modeneser wurden bereits Ende des 18. Jahrhunderts in Deutschland eingeführt. Es handelt sich hierbei um eine kleine elegante Huhntaube mit abgerundeter Körperform. Der Schwanz wird etwas hoch getragen doch nicht so hoch wie bei anderen Huhntaubenrassen. Die Körperhaltung ist waagrecht und Bald mit Kopf, Körper mit Läufe machen je 1/3 der Gesamthöhe aus. Die Körperlänge beträgt je 2/3 der Gesamthöhe. 

 

Feil Siegfried

Name: Feil Siegfried

Sparte: Geflügel

Rassen: Zwergseidenhühner m. Bart in Weiß, Gelb, Schwarz, Splash

 

Die Liebe zu den Kleintieren, besonders zu dem Geflügel, Wasser- und Ziergeflügel,- wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Bereits mein Urgroßvater züchtete mit großer Leidenschaft Tauben und Zierfasanen- diese Leidenschaft wurde dann auf meinen Großvater, meinen Vater und schließlich auf mich übertragen.

 

Gemeinsam mit meinem Freund, Herrn Carsten Kitzinger, habe ich mich seit etlichen Jahren, der Zucht und Haltung der Zwergseidenhühner mit Bart  verschrieben.

Wir züchten die verzwergte Rasse in den Hauptfarbenschlägen weiß und schwarz, können aber oft die Finger nicht davon lassen,- und versuchen auch den seltenen Farbenschlägen unsere züchterische Aufmerksamkeit zu widmen.

 

 


Haindl Anton

Name: Haindl Anton

Sparte: Geflügel

Rassen: Brahma, Dt. Lachshuhn, La Fleche, Australorps und Ayam Cemani

 

Toni Haindl begann 2012 die Zucht seiner Brahma – die Rasse gilt auch im Standard als Riesenhuhn dessen Ursprung im asiatischen-amerikanischen Raum vermutet wird. Heute bereichern Dt. Lachshühner, La Fleche, Australorps und die seltenen Ayam Cemani seine Zucht.

 


Hentschel Wilfried

Name: Hentschel Wilfried

Sparte: Geflügel 

Rasse: Australorps

 

 

Wilfried Hentschel züchtet seit 35 Jahren Australorps und konnte mit seinen Tieren bemerkenswerte Erfolge bei Bundes- und Landesschauen erreichen. Australorps wurden in Australien zu Wirtschaftszwecken aus Orpingtons entwickelt. Es handelt sich um ein lebhaftes, kräftiges Huhn von mittlerem Gewicht, mäßig langem, breitem Körper und gut anliegendem Gefieder.

 


Kitzinger Carsten

Name: Carsten Kitzinger

Sparte: Geflügel 

Rassen: Zwergseidenhühner mit Bart und Rothalsgänse

 

Bei den Zwergseidenhühnern handelt es sich um die Zwergform der seit fast 700 Jahren in der Literatur nachweisbaren Seidenhühner. Charakteristisch für diese Rasse die kleine, abgerundete Würfelform, das weiche Seidengefieder und die schwärzlich, blaue Haut.

 


Krammer Roman

Name: Roman Krammer

Sparte: Tauben

Rasse: Strasser in den Farben: rot, blau und schwarz       

  

Strasser gehören zu der Gruppe der Formentauben und wurden ursprünglich in Tschechien erzüchtet. Es gibt heute über 20 verschieden Farbschläge. Roman Krammer widmet sich der Zucht seit 2002.

 


Koch Matthias

Name: Koch Matthias

Sparte: Kaninchen

Rasse: Wiener blau, Riesen weiß RA 

 

Die Blauen Wiener sind unter den Mittelgroßen Rassen im eingeordnet und haben ein Idealgewicht von 4,25 bis 5,25 kg. Das Mindestgewicht beträgt 3,25 kg. Die Deckfarbe ist ein kräftiges Mittel- bis Dunkelblau und sollte gut glänzen. Die Intensität der Farbe ist am ganzen Körper gleich, nur die Bauchfarbe erscheint glanzloser und matter

Die Deutschen Riesen weiß sind unter den Großen Rassen im Standard eingeordnet. Die Deutschen Riesen weiß haben ein Idealgewicht von 7 bis 11,5 Kg. Das Mindestgewicht beträgt 5,5 kg. Rassetypisch ist die Länge und Größe dieser Rasse. Beim verlangten Normalgewicht sollen die Deutschen Riesen ca. 72 cm lang sein. Die Deckfarbe sowie die Unterfarbe sollten rein weiß sein. Auch bei dieser Rasse ist ein guter Glanz gefragt. Der weiße Farbenschlag ist nur mit roten Augen anerkannt.

 


Lakics Barbara und Herbert

Name: Lakics Barbara und Herbert

Sparte: Geflügel und Tauben

Rassen: Nackthalshühner, La Fleche sowie Südd. Schildtauben, Rumänische Nackthalstümmler, Gimpeltauben und Coburger Lerchen.

 

Herbert beschäftigt sich seit  1970 mit der Kleintierzucht – seine Frau Barbara ist seit 2005 aktiv.

 


Pataki Tanja

Name: Pataki Tanja

Sparte: Geflügel

Rasse: Paduaner in Gold-Schwarzgesäumt

 

 

Tanja Pataki züchtet Paduaner aktiv seit 2016. Paduaner sind mittelgroße, leichtgebaute Hühner in Landhuhnform mit aufrechter Haltung, glatt anliegenden Gefieder, voller Rundhaube und dichtem Bart. Das Besondere an dieser seltenen Hühnerrasse ist sicherlich ihr außergewöhnliches Äußeres und ihre kecke zutrauliche Art. Paduaner sind insgesamt 9 verschiedenen Farbschlägen anerkannt.

 


Piribauer-Landl Lisa und Andreas

Name: Piribauer-Landl Lisa und Andreas

Sparte: Kaninchen

Rasse: Zwergwidder blau, blau-weiß, schwarz, siam-gelb, marderblau, marderbraun 

Hasenkanin rotbraun und lohschwarz 

 

Aktive Zucht seit 2012 mit Zwergwidder - ab 2016 werden auch Hasenkanin gezüchtet.

Die Zwergwidder blau gehören zu den Zwergrassen und sind im Standard anerkannt. Die Zwergwidder haben ein Idealgewicht von 1,50 bis 1,90 Kg. Das Mindestgewicht beträgt 1,20 kg. Das Höchstgewicht liegt bei 2,00 kg. Der widdertypische Kopf ist kurz und kräftig und hat eine gut entwickelte, breite Schnauzpartie. Starke Kinnbacken, eine breite Stirn und eine schöne „Ramsnase“ runden das typische Erscheinungsbild der Zwergwidder ab. Der Behang der Zwergwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Die Deckfarbe ist ein kräftiges Mittel- bis Dunkelblau und sollte gut glänzen.

Der Standard ordnet die Hasenkaninchen rotbraun unter den Mittelgroßen Rassen ein. Die Kaninchen haben ein Idealgewicht von 3,50 bis 4,25 kg. Das Mindestgewicht beträgt 2,50 kg. Rassetypisch ist die hohe Stellung und die Wölbung des Rückens. Die intensiv rötliche Deckfarbe dieser Rasse soll den Körper und die Flanken bedecken. Sie ist in diesem Bereich mit einer schwarz schattierten „Beraupung“ überzogen. An Brust und Vorderläufen ist die gleiche Farbe gefordert, dort jedoch nicht schattiert. Die Ohren haben einen auffallend schwarzen Rand. Die Bauchdeckfarbe und das Kinn sollen lohfarbig sein. Die Unterseite der Blume ist cremefarbig und darf nicht weiß sein. Die Blumenoberseite muss gesprenkelt sein. Die Zwischenfarbe ist rost- bis braunrot und tritt leuchtend in Erscheinung. Die Unterfarbe ist blau und nur im Brust- und Schoßbereich gefordert.

 


Rassner STefan

Name: Rassner Stefan

Sparte: Geflügel

Rasse: Paduaner in Blau-Gesäumt, Schwarz

 

Stefan Rassner züchtet Paduaner seit 2017. Die Paduaner gehören zu einer Geflügelrasse die auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken darf und bereits auf verschiedenen frühneuzeitlichen Abbildungen in ähnlicher Körperform wie heute zu erkennen ist. Der Ursprung dieser Rasse ist nur schwer zu rekonstruieren. Unverkennbar ist in jedem Fall eine Verwandtschaft zu anderen Hauben- bzw. Barthühnern deren Herkunft häufig in Polen oder Russland vermutet wird. Die Haube, der Bart, die fehlenden Kehllappen und der nicht vorhandene Kamm sind als natürlich entstandene Anpassung an das dortige raue Klima zu sehen.


Rosenmayer Ernst

Name: Rosenmayer Ernst

Sparte: Tauben

Rasse: Wiener

 

Die Wiener Taubenrassen blicken auf eine Jahrhunderte lange Geschichte zurück und wurden in der Kaiserstadt bereits im 17. Jahrhundert als Flugtauben gehalten. Etwa um 1900 wurden die Tauben zu ihren heutigen Erscheinungsbild als schlanke, hoch aufgerichtete und gestellte Tiere mit eckig anmutendem Kopf für Ausstellungen hingezüchtet.

 


Rusch Johann

Name: Rusch Johann

Sparte: Kaninchen

Rasse: Weiße Neuseeländer

 

Johann Rusch züchtet Weiße Neuseeländer bereits seit 1975. Es handelt sich um eine mittelgroße Rasse mit einem Gewicht von 4,20 bis 5,50 kg. Der Körper ist blockig breit und stark bemuskelt mit breiten Schultern und einer ebenmäßig verlaufenden Rückenlinie sowie gut gerundeter Hinterpartie. Der Kopf ist kräftig mit breiter  Stirn und Schnauze. Diese Rasse wurde durch Dr. Albert Koch, Zoologe an der Bundesforschungsanstalt in Celle (Deutschland) im Jahre 1958 von Kalifornien nach Deutschland importiert. Die damals importierten 15 Kaninchen bilden bis heute den Grundstein für die Zucht der Weißen Neuseeländer.

 


Turrer Clemens

Name: Turrer Clemens

Sparte: Kaninchen

Rasse: Rote Neuseeländer und Sachsengold

 

Der Rote Neuseeländer ist eine mittelgroße, auffallend blockige, leuchtend rotgelb gefärbte Kaninchenrasse von etwa 4-5 kg Gewicht. Es handelt sich hierbei um ein gelbwildfarbiges Kaninchen mit ausgeprägter Wirkung von Gelbverstärkern. Das Rote Neuseeländerkaninchen wurde nicht in Neuseeland, wie sein Name vermuten lässt, sondern in Kalifornien um 1910 erzüchtet.

Das Sachsengold oder Sachsengoldkanin ist eine kleine, leuchtend rotgelb gefärbte Kaninchenrasse von etwa 3 kg Gewicht welches 1961 anerkannt wurde. Auch hierbei handelt es sich um ein gelbwildfarbiges Kaninchen mit ausgeprägter Wirkung der Gelbverstärker. Clemens Turrer beschäftigt sich seit ca. 5 Jahren mit der Kaninchenzucht.

 


Turrer Willi

Name: Turrer Willi

Sparte: Kaninchen

Rasse: Weiße Neuseeländer, Kleinsilber Hell

 

Der Weiße Neuseeländer ist eine mittelgroße, auffallend blockige, reinweiße Kaninchenrasse von etwa 4-5kg Gewicht mit deren Zucht sich Willi Turrer seit 12 Jahren beschäftigt. Es handelt sich im Gegensatz zum Weißen Wiener um einen echten Albino. Der Weiße Neuseeländer ist ein typisches Wirtschaftskaninchen mit einem auf Frohwüchsigkeit und gute Fleischausbeute gezüchteten Typ, der durch seine kompakte Form, breiten Kopf und vergleichsweise kurze Ohren auffällt.

Das Zuchtziel bei den Kleinsilber Hell ist ein kleines, gedrungenes muskulöses Kaninchen mit gutem, griffigem Fell und einer feinen, gleichmäßigen Silberung. Anerkannt sind sechs Farbschläge die als gesonderte Rasse bewertet werden müssen. Mit der Zucht der Kleinsilber Hell beschäftigt sich Willi Turrer seit ca. 3 Jahren.

 


Wallner Georg

Name: Wallner Georg

Sparte: Geflügel

Rassen: Marans, Altsteirer und Dt. Sperber

 

Georg Wallner beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Geflügelzucht – besonders Hühner mit Landhuhnform haben es ihm angetan: Bei den Marans handelt es sich um kräftige, robuste, aber dennoch bewegliche Hühner mit vollem, breitem, aber nicht plumpen Körper sowie mit leicht gefiederten Läufen. Die Hähne erreichen ein Gewicht von bis zu 4 kg, die Hennen bis zu 3 kg. 

Altsteirer gelten als bewegliche, kräftige Landhühner mit guter Legeleistung und Fleischnutzung. Allgemein ist, wie der Name schon sagt in der Steiermark erzüchtete Huhn zum mittelschweren Landhuhntyp zu zählen. von mittlerer Größe und mittelhoher Stellung sowie mit auffallender Schopfbildung. Auch bei den Dt. Sperren handelt es sich um eine mittelgroße Hühnerrasse in Landhuhnform de besonders durch die damensiebende Sperrung auffällt - demnach wird die Rasse auch nur in diesem Farbschlag gezüchtet. 

 

 


Weiss Josef

Name: Weiss Josef

Sparte: Tauben

Rasse: Strasser

 

Josef Weiss züchtet bereits seit 1944 Strasser und ist Gründungsmitglied im Sonderverein Spezialzüchter für Strasser.

Die Strasser stammen aus der ehemaligen Tschechoslowakei - sie wurden in Mähren aus Florentinern, Kröpfern und Feldtauben erzüchtet.

 

Gesamteindruck: Groß, massig, breit, verhältnismäßig kurz, tiefsehend. 

Markant ist auch die Strasserzeichnung mit farbigen Latz, Schild, Schwingen,Keil, Rücken und Schwanz. Brust-  und Bauchgefieder ist weiss. Derzeit sind 29 Farbschläge anerkannt.

 

 


Weiss Richard

Name: Weiss Richard

Sparte: Tauben

Rasse: Strasser

 

Richard Weiss züchtet ebenfalls Strasser und erreichte 2011 bis 2015 den Titel Strasserchampion. Er züchtet Strasser in Rot, Schwarz, Rotfahl mit Binden und Rotfahlgehämmert.

 


Weiss HAnnah

Name: Weiss Hannah

Sparte: Geflügel

Rasse: Zwerg-Cochin, gesperbert

 

Zwerg-Cochins stammen ursprünglich aus China und wurden um 1886 in Deutschland eingeführt. Es handelt sich um ein massiges, tiefgestelltes Huhn mit breitem, gedrungenem, vorn tief getragenem Körper. Sehr volle, weiche, flaumreiche Befiederung, die alle Formen abrundet (Federball).

 


Wolf Stefanie

Name: Wolf Stefanie

Sparte: Geflügel

Rasse: Paduaner in Tollbunt, Silber-Schwarzgesäumt, Weiß

 

Mit Paduanern beschäftige ich mich seit 2014. Die Großrasse dieser exotisch anmutenden Vollhaubenhühner ist leider hierzulande noch nicht sehr verbreitet und es ist mir ein Anliegen, diese als lebendiges Kulturgut einzustufenden Tiere gemeinsam mit den beiden anderen Paduaner Züchtern im Verein, zu erhalten und ihren Bekanntheitsgrad in Österreich zu steigern.